Peter Schraml

Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Master of Public Administration

Unser Wissen - für Ihre Sicherheit
Schriftgröße A+
Home » Fachtagung 

3. Fachtagung 2019

Schwerpunkt Inklusiver Spielraum | 18.10. – 20.10.2019 in München | erstmalig mit 3. Tag für Eltern und Pädagogen

Zielgruppe

Die Fachtagung richtet sich an alle, die mit der Sicherheit von Spielplätzen betraut sind: Speziell an die Verantwortlichen in Kommunen und Gemeinden / Kindertageseinrichtungen und Schulen, aber auch an die mit Planung, Wartung und Inspektion Beauftragten. Erstmals in diesem Jahr bieten wir an einem zusätzlichen Tag spezielle Informationen für interessierte Privatpersonen.

Zur Veranstaltung

Spielen soll uneingeschränkt Freude machen und zwar allen Kindern, unabhängig von den verschiedenen Fertig- und Fähigkeiten. „Inklusive Spielräume“ sind gefragt, die inspirieren und bereichern, ein bisschen an den Nerven kitzeln und die mehr sind als rollstuhlgerecht.
Der Schwerpunkt unserer 3. Fachtagung liegt auf barrierefreier Spielplatzgestaltung. Hier gibt es viel Unsicherheit und wenig gute Umsetzungsbeispiele. Wir gehen den Fragen nach: Wie gelingt die Kunst, attraktive Spielumgebungen zu gestalten? Wann beeinträchtigt „Übersicherung“ den Spielwert? Thematisiert werden zudem die aktuellen Änderungen im Regelwerk, wie die noch fehlenden Teile der DIN  EN 1176 und die neue Fassung der DIN 18 034: Spielplätze und Freiräume zum Spielen.
Neu: Ein Tag speziell für die Nutzer von Spielplätzen. Verschiedene Beiträge vermitteln Eltern, Pädagogen und Kindern, was gute Spielplätze ausmacht, wieviel Risiko zulässig und gewünscht ist und was mit dem Begriff Spielwert gemeint ist.
Die Fachtagung bietet Anregungen und Ideen und lädt zum aktiven Austausch ein. Im Außengelände bietet ein Parcours den Teilnehmern interessante, neue Erfahrungen – auf Wegen und Belägen, die wir bislang vielleicht gar nicht als befahrbar angesehen hätten.

Schwerpunktthema

„All Inclusive“ – die gleichnamige UN-Konvention gilt seit 2009 als nationales Recht. Ihr erklärtes Ziel: Allen Menschen eine weitgehend gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe an allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu ermöglichen – gleich welche Voraussetzungen sie mitbringen.

In den vergangenen Jahren erreichen uns immer häufiger Anfragen, wie dies im Zusammenhang mit Spielplatzplanung und -gestaltung umgesetzt werden kann. „Inklusive Spielräume“, die mehr sind, als „rollstuhlgerecht“, die allen Kindern Spielmöglichkeiten bieten; was jedoch nicht bedeutet, dass jedes Spielgerät von jedem Kind nutzbar sein muss.

„Inklusiver Spielraum – wie geht das?“ ist das Schwerpunktthema der diesjährigen Fachtagung. Aus zahlreichen Blickwinkeln verdeutlichen Vorträge, wie „all inclusive“ attraktiv und mit hohem Spielwert für alle Nutzer – auch auf bestehenden Spielplätzen – umgesetzt werden kann.

Programm Freitag 18.10.2019

Moderation: Peter Schraml – Massstab Mensch

08:00

Ankommen und Eröffnung des Tagungsbüros, Kaffee, Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände

09:30 
Begrüßung durch Massstab Mensch – Grußworte Pate / Politik
10:00 
Impulsvortrag I:
Situation und Nöte der Kommunen – die Stadt Dortmund berichtet
Daniel Binder, Leiter des Büro für Kinder- und Jugendinteressen, Dortmund
10:25
Impulsvortrag II:
momentane Umsetzung von Spielplätzen an ausgewählten Schulen
Christl Daentler, Blindeninstitutsstiftung, München
10:50 
Kaffeepause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
11:30
Grundüberlegungen zu inklusivem Spielen – früher / heute

Rudolf Zeevaert, Dipl.-Ing. (FH) Landschaftspflege, Freiraum-Spielraum
Ulrich Paulig, Geschäftsführer merry go round OHG, NASport- und Freizeitgerät, AK Inklusion


12:30
Mittagspause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
13:30
Spielplatznutzung: Erfahrungsbericht einer Betroffenen
Svenja Thomsen, Vorstandsmitglied Just-Hansen-Stiftung, Mitarbeiterin des NASport- und Freizeitgerät AK Inklusion
14:30
Gestaltung von inklusiven Spielräumen mit Pflanzen
Hans Gerd Kleymann, Landschaftsarchitekt BDLA/IFLA, Geschäftsführer Planungsbüro planerzirkel
15:30
Kaffeepause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
16:15
Springen – Hüpfen – Schwingen:
Bewegungsnutzen von Trampolinen
Johannes Maier, Geschäftsführer Eurotramp Trampoline – Kurt Hack GmbH, 
Obmann des NASport- und Freizeitgerät AA Trampolinparks
17:00
Giftige Pflanzen, gefährliches Wasser?
Neuerungen in der DIN 18 034 – Spielplätze und Freiräume zum Spielen
Martin Hauck, Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitekt bdla
17:15
Abschlußdiskussion und Ende 1. Tag
19:00 
Abendveranstaltung

Programm Samstag 19.10.2019

Moderation: Peter Schraml – Massstab Mensch

08:00 
Ankommen und Eröffnung des Tagungsbüros, Kaffee, Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
08:45 
Begrüßung durch Massstab Mensch
09:00 
Impulsvortrag III: Situation und Nöte der Kommunen – die Stadt Speyer berichtet Steffen Schwendy, Stadt Speyer – Grünflächenplanung
09:30 
Impulsvortrag IV: momentane umsetzung von Spielplätzen an ausgewählten Schulen – ein Beispiel Johannes Nauerz, Direktor Bayerische Landesschule für Körperbehinderte, München
09:50 
Kaffeepause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
10:30
Wenn ein Sinn versagt – gezielte Schulung einzelner Sinne
Antoni Zovko, Dipl. Sportwissenschaftler, Sehbehinderten- und Blindenzentrum e.V. Unterschleißheim
11:30 
Bewegungsnutzen von Calisthenicsanlagen
Steffen Strasser, Geschäftsführer Playparc Allwetter-Freizeitanlagen GmbH, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AA Spielplatzgeräte
12:30
Mittagspause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
13:30 
Die Matrix – Einordnung und Bewertung von inklusiven Spielräumen
Mandy Schönfeld, Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektin und Umweltplanerin – Landeshauptstadt Hannover, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AK Inklusion
Andreas Aschmann, Dipl.-Ing. (Arch.), Spielraumgestalter bei SpielraumLABOR, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AK Inklusion
Peter Schraml, Dipl.-Ing. (FH) Architektur, MPA, Geschäftsführer Massstab Mensch, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AA Spielplatzgeräte, AK Inklusion
14:30
Kaffeepause / Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
15:15
Alles neu? Neuerungen in der DIN EN 1176
Friedrich Blume, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt, Obmann Technik BSFH, Obmann im NASport- und Freizeitgerät, AA Spielplatzprüfer
16:15
Abschlußdiskussion und Ende 2. Tag

Programm Sonntag 20.10.2019

Moderation: Peter Schraml – Massstab Mensch

08:00 
Ankommen und Eröffnung des Tagungsbüros, Kaffee, Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
09:30
Begrüßung durch Massstab Mensch
09:35
Was Kinder sich auf dem Spielplatz wünschen
Massstab Mensch
09:45
… vom Spielen und von Spielplätzen …
Julian Richter sen., ehemaliger Geschäftsführer und Gesellschafter Richter Spielgeräte GmbH, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AA Spielplatzgeräte
10:20 
Spielwert contra Spielrisiko – was bedeutet mehr Sicherheit?
Peter Schraml, Dipl.-Ing. (FH) Architektur, MPA, Geschäftsführer Massstab Mensch, Mitglied des NASport- und Freizeitgerät, AA Spielplatzgeräte, AK Inklusion
10:55
Brotzeit – Präsentation der Kooperationspartner – Außengelände
11:45
Hüpfen – Schaukeln – Klettern – Springen:
Bewegungsnutzen von Spielplätzen
Dirk Schelhorn, Dipl.-Ing. Landespflege, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt, Geschäftsführer Schelhorn Landschaftsarchitektur
12:20 
Riskante Spiele in der Kita: Zulassen oder verbieten?
Arne Schröder, Kindheitspädagoge B. A., Aufsichtsperson Kommunale Unfallversicherung Bayern
12:55
Der inklusive Spielraum: Was brauchen Kinder?
Katrin Fährmann, staatlich anerkannte Heilpädagogin, tätig für die Björn-Schulz-Stiftung im Kinderhospiz „Sonnenhof“
13:15
Abschlußdiskussion und Ende 3. Tag

Im Anschluß an die einzelnen Vorträge gibt es jeweils die Möglichkeit zu Diskussion, Zeit für Fragen und Anmerkungen. Die Referenten stehen – so weit möglich – auch in den Pausen für Fragen zur Verfügung.

Der Veranstalter behält sich vor, das Programm zu ändern.

Anmeldung

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das Anmeldeformular 3. Fachtagung 2019:
ID = 5143

3. Fachtagung in Kooperation mit:

Öcocolor
fll
BSFH
ID = 7311

Kontakt

Sie erreichen uns unter:
089 / 88 98 99 46

Montag – Freitag
9:00 – 16:00 Uhr

oder gerne auch über unser Kontaktformular

© Massstab Mensch 2019

Mitglied im:

Kooperationspartner der: