Peter Schraml

Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Master of Public Administration

Unser Wissen - für Ihre Sicherheit
Schriftgröße A+
Home » Ausbildungen & Seminare » Ausbildung „Visuelle Inspektion“ von Kinderspielplätzen 

Ausbildung „Visuelle Inspektion“ von Kinderspielplätzen

Inhalte und Ablauf

Entgegen der allgemeinen Meinung gibt es doch einige Inhalte und Anforderungen, die bei der visuellen Inspektion von Spielplätzen beachtet werden müssen. Um diese Maßnahme rechtssicher durchführen zu können, machen wir Sie fit in den Punkten, auf die Sie achten müssen. Dabei unterscheiden wir zwischen der visuellen Inspektion in Kindertageseinrichtungen und der auf den öffentlichen Spielplätzen.

Welche Vorraussetzungen sollten für die Durchführung der visuellen Inspektion vorhanden sein?

Die Ausbildung zur Visuellen Inspektion richtet sich an Mitarbeiter von Kommunen und Gemeinden, Hausverwaltungen, die noch keine Kenntnisse mit der Prüfung von Spielplätzen haben und die Visuelle Inspektion zukünftig selbstständig durchführen sollen. Nach einer gewissen Praxis kann auf den Inhalten ein Aufbaulehrgang zur Operativen Inspektion von Spielplätzen stattfinden.

Folgende Inhalte werden in der Ausbildung behandelt:

  • Rechtsgrundlagen zu Kontrolle und Wartung
  • Wer haftet, Wann und Wofür ?
  • Spielwert und Spielrisiko
  • Fallschutz und Fallschutzmaterial
  • Oberflächenbeschaffenheit von Spielplatzgeräten
  • Grundlagen der naturnahen Gestaltung
  • praktische Arbeit mit dem DIN-Taschenbuch 105 „Spielplätze und Freizeitanlagen“
  • Erarbeitung allgemeiner sicherheitstechnischer Anforderungen

Praktische Schulung:

  • visuelle Inspektion eines Spielplatzes
  • Checklisten für eine normgerechte Dokumentation

Was sagt die Norm?

Die visuelle Inspektion dient der Erkennung offensichtlicher Gefahrenquellen ,die sich als Folge von Vandalismus, Benutzung oder Witterungseinflüssen ergeben können. Dies kann z.B. in Form von zerbrochenen Teilen, Glasscherben oder Unrat in Erscheinung treten. Die visuelle Inspektion sollte wöchentlich bis täglich durchgeführt werden, in Abhängigkeit von dem Grad des Vandalismus, der Verunreinigung oder der Frequentierung. In Kindertageseinrichtungen sollte dies von der Erzieherinn durchgeführt werden, die als erste mit den Kindern in das Aussengelände geht.

2-Tägige Ausbildung „Visuelle Inspektion“ von Spielplätzen:

Ausbildungsgebühr pro Teilnehmer:  netto 295,00 € zzgl. 30,00 € Prüfungsgebühr

In der Ausbildungsgebühr sind ausführliche Arbeitsunterlagen, Pausenverpflegung sowie Mittagessen enthalten.

Veranstaltungsort:

Bayerische Landesschule für Körperbehinderte, Kurzstrasse 2, 81547 München

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne können Sie in unserem Anmeldeformular gleich nach passenden Terminen sehen und sich für den nächsten Kurs anmelden.

Termine und Anmeldung

ID = 193

 

Visuelle Inspektion

VI Vandalismus

VI Brücke

VI Fundamentüberdeckung

Offensichtliche Mängel müssen im Zuge der Visuellen Inspektion erkannt und beseitigt werden

ID = 1142

KONTAKT

Sie erreichen uns unter:
089 / 89 04 30 10

Montag - Freitag
9:00 - 16:00 Uhr

oder gerne auch über unser Kontaktformular

© Massstab Mensch 2017